NATÜRLICHE MITTEL bei Husten & Co

Wie uns Hausmittel beim Gesundwerden unterstützen...
Wie uns Hausmittel beim Gesundwerden unterstützen...

Hat es dich auch erwischt - deine Nase ist voll, die Stimme versagt und der Husten raubt dir den Schlaf. Wie so viel in dieser Jahreszeit, leide auch ich zur Zeit unter den oben genannten Symptomen. Und wie so viele, freue auch ich mich darauf, wenn sie endlich wieder weg sind. Gut das es bewährte HAUSMITTEL gibt, die uns dabei unterstützen.

 

Wenn man zurzeit in eine Arztpraxis geht, wimmelt es nur so von erkälteten Menschen. Da ein grippaler Infekt oder Husten verschiedene Ursachen haben kann,sollte dies unbedingt von einem Arzt abgeklärt werden, bevor du dich selbst behandelst.

 

NATÜRLICHER SCHUTZ

Flimmerhärchen und Bronchialschleim unterstützen uns Tag für Tag dabei, die eingeatmete Luft zu reinigen und in beide Lungenflügel zu transportieren. Dieser natürliche Schutz kann durch verschiedene Faktoren, wie zB Rauchen, Antibiotika aber auch trockener Luft,  gestört werden. Dadurch haben es Bakterien oder Viren leichter, in unseren Körper einzudringen.

 

TYPISCHE SYMPTOME EINER ERKÄLTUNG

Allgemeines Schwächegefühl, Husten (trocken oder mit schleimigen Auswurf), Kopfweh, Halsweh, Heiserkeit, verstopfte Nase oder die Nase läuft ununterbrochen, Druck in den Nebenhöhlen, Gliederschmerzen, eventuell leicht erhöhte Temperatur.

 

In den meisten Fällen ist eine Erkältung ein viraler Infekt und daher mit pflanzlichen Mitteln sehr gut behandelbar. Antibiotika, die leider noch immer oft verschrieben werden, sind nutzlos, da sie nur bei bakteriellen Infektionen helfen!!! Daher ist es wichtig, die Ursache von einem Arzt abzuklären. Auch bei der Einnahme von herkömmlichen Schmerzmittel, die gerne bei Erkältungen genutzt werden, ist Vorsicht geboten. Durch die Schmerzmittel werden zwar Symptome Kopfweh oder Fieber gelindert, jedoch hat man dadurch zu früh das Gefühl, wieder gesund zu sein, und gibt dem Körper nicht mehr die nötige Ruhe.

 

NATURHEILMITTEL

Natürliche Mittel bekämpfen die Erreger direkt und indirekt. Zum einen Mal, indem sie Viren bekämpfen und zum Anderen, indem sie unser Immunsystem stärken und stimulieren. 

 

WICHTIGE FAKTOREN FÜR EIN GESUNDES IMMUNSYSTEM

Gesunde Lebensweise

Stressreduktion

genügend Schlaf (der beste Schlaf ist vor Mitternacht) 

frische Luft

Bewegung

gesunde Ernährung

genügend Flüssigkeitszufuhr

ausreichend Ruhezeiten 

 

REZEPTE

Ingwertee mit Zitrone und Honig

Schweißtreibend und fiebersenkend

Dazu 1 Daumennagel großes Stück Ingwer mit 1/2 L kochendem Wasser aufgießen und 10 min. ziehen lassen. Abseihen und mit Honig süßen. Optional mit Zitrone

  

Zwiebeltee mit Honig

Entzündungshemmend, wirkt abschwellend und löst den Husten und Schleim

Dazu 1/2 Zwiebel klein schneiden und in 1/2 L Wasser aufkochen. 10 min. ziehen lassen abseihen und mit Honig süßen.

 

Kräutertees

Zubereitung: 1 TL Kraut mit 1/4 l kochendem Wasser übergießen und 10 - 15 min. ziehen lassen

 

Holunderblüten - schweißtreibend

Lindenblüten - schweißtreibend, auswurffördernd

Thymian - krampflösend, auswurffördernd

Spitzwegerich - entzündungshemmend, reizlindernd

Eibisch - reizlindernd (bei trockenem Husten)

                ACHTUNG - Kaltauszug; dazu 1 TL  Wurzeln zerkleinern, mit kaltem Wasser ansetzen und

                3 - 4 Stunden ziehen lassen. Abgießen, leicht erwärmen und trinken. 

                Die Konsistenz ist leicht schleimig.

Anis - auswurffördernd, schleimlösend

Gänseblümchen -schleimlösend, auswurffördernd

 

 

 

WEITERE TIPPS

Inhalation (bei Husten und/oder Halsschmerzen)

-mit Salz

-mit Kräutern

-mit ätherischen Ölen

 

Ich wünsche allen gute Besserung

Alles Liebe Verena

Kommentar schreiben

Kommentare: 0